News

02. Jul 2019

Welche Auswirkungen hat ein kostenloser Nahverkehr auf die Fahrgastzahlen?

Eine makroskopische Betrachtung der Haupttrends in den letzten 10 Jahre in Bezug auf Preise und Nutzung, lässt keine sinkende Nutzung des ÖPNVs in Deutschland erkennen (wo die Preise sich der Inflation angepasst haben) im Vergleich zu Frankreich (wo die Preise gefallen sind). Eine „kostenlose Nutzung“ kann als "letztes Mittel" für kleine Verkehrsnetze mit stark rückläufiger Fahrgastzahl sein, um deren Fortbestand zu sichern.
Doch je größer und effizienter die Verkehrsnetze sind (200 bis 300 Fahrten pro Einwohner und Jahr), desto geringer wirkt sich der Preis auf die Nutzung aus. Es hängt hauptsächlich von der Entwicklung der Kapazitäten und Infrastruktur (BRT, Straßenbahn, U-Bahn) sowie von der Qualität der Serviceleistungen ab (saubere Haltestellen, komfortable Verkehrsmittel, umfangreiches Angebot).
Gewerbliche Einnahmen sind dann zur Finanzierung dieser Entwicklungen unerlässlich.