Referenzen

< zurück
Betrieb

Ile-de-France Betrieb T13

Kunde: SNCF Voyageur
Ende: 2020

Die Linie T13 Express wird in
zwei Phasen eröffnet:
- Phase 1 : Saint-Cyr <> Saint-Germain-en-Laye;
- Phase 2 : Lisière <> Achères Villes RER, via Poissy.
Es handelt sich um 2 neue Linien, die mit Tram-Train betrieben werden. Die Linie nutzt die alte Infrastruktur von „La Grande Ceinture“.
Die Linien werden insgesamt 16 Haltestellen bedienen.

Das Ziel dieser Studie ist die Überprüfung des Betriebs im
Rahmen der Erwartungen des Verkehrsverbunds (Ile-de-France Mobilités). Dafür hat die TTK:
- Fahrpläne vorgeschlagen,
- Umläufe geplant,
- Leistungsfähigkeit der Linien untersucht (eingleisige Abschnitte, Endstationen, Weichen, etc.),
- Umsteigezeit an Verkehrsknoten analysiert,
- Instandhaltungsprozesse im Betriebshof und die Kapazität im Betriebshof geprüft.

Die gesamte Strecke sowie der Betriebshof wurden mit Open-Track modelliert. Es wurde eine Modellierung für eine 24-Stunden
Betriebszeit durchgeführt. Mehrere Iterationen wurden ausgeführt, um die Auswirkung der Infrastrukturpläne zu prüfen. Besonders betrachtet wurde die Anzahl von Fahrzeugen (Fahrzeugbedarf).
Abschließend hat die TTK den Betriebsteil der Vorstudie dokumentiert und zusammengefasst. Dieses Dokument enthält die Untersuchung des normalen Betriebs sowie des Betriebs mit
Störungsfällen.

Ile-de-France Betrieb T13

Betriebsstudie mit OpenTrack Modellierung der Linie T13 Express